Okt

5

Gebrauchs & Reparaturanweisung

By Coffee2Cup

für die Original Favorite

Du hast dir eine geschichtsträchtige Kaffeemühle gekauft
– Die Original Favorite von Karl A. Zwanger.
Sie ist ca. 30 – 60 Jahre alt.

Ich weise dich darauf hin, das diese Firma nicht mehr extistend ist, und ich habe die Reparaturanleitung geschrieben. Allerdings muß ich dich auch darauf hinweisen, das keinerlei Gewährleistung übernehme. Ich habe mich in meiner Freizeit hingesetzt und diese Maschine(n) repariert mit dem Ergebniss sie liefen alle.

Original_Favorite_220VOriginal_Favorite

Auf dem Typenschild welches sich auf einer Seite der Maschine befindet,kann man lesen:

OF_Typenschild

die Type
die Typennummer
den Motor
die KW Zahl und die Betriebsart
dann die U/min
die Voltzahl und die Ampereziffer

Der Wechselstrommotor hat eine Haupt und Hilfswicklung. Die Hilfswickung ist eigentlich nur für den Anlauf der Maschine vorgesehen, durch einen eingebauten Fliehkraftregler wird sie selbsttätig abgeschaltet. In Anlauf nehmen diese Motoren den 4-5 fachen Nennstrom auf.

Die Drehrichtung bei Drehstrommotoren ist wichtig! Die Drehrichtung muß wenn man gegen das Mahlwerk sieht rechts herumlaufen.

Zuerst den ganzen SchnickSnack abgenehmen (Kaffeetricher, Kaffeebehälter ect.)

Grob/Feineinstellung: Du mußt (In Großbuchstaben) die Kaffeemühle ganz auf grob stellen, das ist sehr wichtig, für den späteren Zusammenbau.

Auf dem Chromfarbenen Deckel siehst du zwei Schrauben, bitte drehst du die zentrale Schraube heraus. Jetzt mußt du den Deckel herrunternehmen. Jetzt siehst du eine löcherige Scheibe. Dann kannst du deine Kaffeemühle einschalten (Und das ist KEIN Scherz, kann aber nichts passieren). Dann drehst du die Lochscheibe VORSICHTIG rechtsherum bis sich die Mahlscheiben mit kreischendem Geräusch berühren. Hierauf die Lochscheibe 1 Loch zurückdrehen bzw. das die Mahlscheiben aufhören zu kreischen. Dann erstmal ausschalten und den Deckel mit der Ziffer O nach oben wieder aufsetzten und das zentrale Schräubchen wiederreindrehen. Und nun kannst du deine Kaffemühle von Grob zurückdrehen auf Fein. Wenn du sie ganz auf fein drehst berühren sich die Mahlscheiben zwangläufig.

Und bitte daran denken: Diese Maschinen sind nicht mehr die Jüngsten, d.h. wenn du Kaffee darin mahlen möchten: NIE zuviel Kaffee in den Tricher geben. 150g – 180g weise bitte (ich mache es genauso) Wenn sich die Mahlscheiben berühren, muß der Motor sehr viel mehr leisten, und er kann dabei irreparabel werden. (Und das wollen wir beide nicht, du, weil du sie gekauft haben, und ich weil es nicht mehr so viele Favorite gibt) Also 150g -180g nur.

Außerdem ist es zweckmäßig, da der Vorbrecher bei dir (eigentlich in jeder Maschine) zersplittert ist. Der Vorbrecher ist ein Gerät, so aussehend wie ein Keil der beim Eintreten in das Mahlwerk (Steinchen, Verunreinigungnen im Kaffee, Nagel ect.) zerbricht. Wenn du dir solche Vorbrecher machen wollen, bitte nehme dir dünnes (schwarzes) Eisen, welches sofort zerbricht. (Ich habe keinen Vorbrecher mehr in meiner Maschine) Dieses beschreibe ich in der Mahlwerkzerlegung noch genauer.

OFOF__Vorbecher
OF_Mahlwerk ZU 0. In der Zeichnung Oliv: Schüssel
ZU 1. In der Zeichnung Rot: Schraubendreher (groß)
ZU 2. In der Zeichnung rot: Schraubendreher (groß)
ZU 3. In der Zeichnung rot: Schraubendreher (mittel)

Du mußt dir als erstes einen sogenannten Schüssel bauen. Nehme dir VA oder Stahl, alles andere hält nicht so gut. Zu dem weißen Tupfen oben und unten: Dort mußt du deine Finger gegenhalten. Da ich zu faul war noch eine Rändelmutter einzuzeichnen: Diese Rändelmutter kannst du wieder über die Schraube drehen, damit das Gewinde geschont wird.

Ach so: Bitte fertige diesen Schüssel passgenau an: Ansonsten rutsch das Ding immer weg.

ZU 1. In der Zeichnung Rot:
Du nimmst einen Schraubendreher Marke Hammergroß und drehst die sogenannte Schraube wie in der Zeichung dargestellt. Du mußt ab und zu die Drehrichtung wechseln: Da die Achse bei fast allen Maschinen VERKLEBT ist. (Kein Loctite oder so etwas, nein vom Kaffee. Kaffee ist ölig und wird mit der Zeit ranzig, schnell drehende Maschine: Dann verklebt er) Dazu musst du nicht unbedingt den Schlüssel wechslen. Dann muß die Scheibe auf der das Mahlwerk sitzt sich langsam lösen. In der Zeichnung orange dargestellt. Wenn sich das Mahlwerk bis auf ca 2-4 mm auf den Rand zubewegt hat, bekommst du es nicht mehr weiter hinaus.

ZU 2. In der Zeichnung rot:
Dann nimmst du den Schraubendreher und gehen von UNTEN hinein, und rückelst (vor – zurück) ein bisschen. Scheibe drehen – rückeln ect. Dann müßte die Scheibe über das andere Teil hinausschauen.

ZU 3. In der Zeichnung ebenfalls rot:
Schraubendreher Marke groß nehmen und wegdrücken, Scheibe drehen – wegdrücken ect.
Wenn du das alles gemacht haben:

Nehme bitte 600 ter Naßschliffpapier und schleife die Welle (Achse) und das Durchgangsloch in der Scheibe an. Die inneren Mahlscheiben sind sehr schwer loszubekommen. Falls Sie diese nicht abbekommen sollten, dann nicht abnehmen.

Die äussere Mahlscheibe ist sehr leicht zu reinigen und auch abzunehmen: Drei Schrauben nur. Wenn du diese Mahlscheibe abgenommen haben, drehst du sie bitte um. Auf der andern Seite ist nochmals eine. Schraubst du diese, nachdem du sie gereinigt haben, wieder fest.

Einbau im Umgekehrter Reihenfolge.

Ach so, Vorbrecher: Dort wo der durchgängige Schlitz ist, dort gehört er rein. Es ist ein Halbmondförmiger MaschinenKeil. Er muß im Schlitz verschwinden. Im Bild unten dargestellt. Wo im den Bild Mahlwerkzerlegung der Schraubendreher (groß) (ZU 1) drinsteckt. Ich habe in meinen Maschinen keinen Vorbrecher mehr! Weil der heutige Kaffee in keinster Weise verunreinigt ist!

Ich hoffe das dir diese Gebrauchs & Reparaturanweisung für die Original Favorite Kaffeemühle etwas weiter geholfen hat. Ich würde mich auch freuen, wenn du mit mir Kontakt aufnehmen würden, falls irgendwelche Fragen noch ungeklärt geblieben sind. Wenn du Ersatzteile für diese Maschinen haben solltest, würde ich mich freuen über eine Mail!
Und danach ist es Zeit für einen schönen „Original Favorite“ gemahlen Kaffee!

Quelle: Copyright © by Jan Prothmann, alle Rechte vorbehalten


°° C2C °°

2 Antworten bisher

Hallo Herr Prothmann,
ich habe mich mit der Anleitung an meine Zwangers herangewagt und einen Text über meiner Reparatur/Wartung verfasst. Die war sehr erfolgreich und führt zu sehr guten Mahlergebnissen.
Gern stelle ich ihn zur Verfügung.
ich bräuchte dazu eine Email Adresse, wg. des Dateianhangs.
Würde mich freuen, von Ihnen zu hören.

Clemens Winterhalter
Frankfurt
0160 – 966 92758

Hallo Herr Prothmann,
Gerade bin ich auf diese Seite gekommen, da ich gestern eine Karl A. Zwanger Kafeemühle gekauft habe und Info Suche. meine Maschine hat allerdings 2 Mahlwerke. Das habe ich noch nicht gefunden. Haben Sie da evtl. mehr Info, wäre sehe dankbar. Type 2KRll

Hinterlasse einen Kommentar